Afrika Festival Nürnberg                                                                                                                               
FEEL THE SPIRIT OF AFRICA 

Musik  Programme  2017

ABOU DAY

Schon im Alter von vier Jahren begann der in Madagaskar geborene Abdou Day zu singen. 1970 entdeckte er die Reggae Musik für sich und sie revolutionierte sein Leben! Beeinflusst durch die Melodien von Reggae-Legenden wie Jimmy Cliff, Peter Tosh, Johnny Nash und Bob Marley widmet sich auch Abdou Day fortan voll und ganz dem Roots-Reggae.Seit 1989 lebt er in Frankreich und ist dort schon neben Reggae-Größen wie Culture, The Wailers oder auch Buju Banton aufgetreten und auch mit der Band Sinsemilla teilte er oft und gerne die Bühne. Abdou Day´s neus Album wird im März 2017 veröffentlicht, es wurde auf Jamaika aufgenommen, geimsam mit legändären Musikern der Reggae Szene.


BATERIA QUEMÉ
Ursprünglich eine Gruppe, in der Spieler aus verschiedenen Samba-Gruppen im fränkischen Raum mitspielten und zusammen Spaß hatten. Daraus entwickelte sich eine feste Gruppe mit einer großen Anzahl von Spielern. Im April 2005 hatte Albert Fuchs einen Traum. Dieser Traum war in Kurzversion ungefähr so, dass er einmal in seinen Leben auf der Bamberger Sandkerwa mit einer zusammengewürfelten Bateria aus Sambistas verschiedener Gruppen spielen möchte, mit Leuten die Spaß und Freude am Samba haben. Viele machten mit und waren stolz darauf, einer so tollen Truppe anzugehören. Der Name "Bateria quem é" entstand nun aus der Frage: zu welcher Samba-Gruppe gehörst du? "Wer bist du?"Es machte so viel Spaß und die Gruppe löste so viel Begeisterung aus, dass daraus eine dauerhafte Bateria wurde.

TAKEIFA

Sie werden Ihre Meinung über Afro-Pop grundlegend ändern müssen. Denn was TAKEIFA live auf die Bühne bringen, ist mehr als nur moderne afrikanische Musik,gepaart mit westlichen Einflüssen. Getragen von einer einzigartigen Energie vermischen die fünf Geschwister Keita aus dem Senegal stilistische Vielfalt mit sozialen Ansprüchen und dem gesellschaftlichen Auftrag einer kulturellen Revolution. Während ihrer Tourneen in Europa und Westafrika sind TAKEIFA anderen Arten von Musik näher gekommen und haben ihren Stil damit angereichert.  Mit ihrem afrikanischen Pop-Style brechen TAKEIFA die Grenzen der Musik auf und erfinden einen innovativen Sound. Nach den beiden erfolgreichen Alben “Diaspora” (2008) und “Get free” (2012) steht nun mit “Gass Giss” das dritte Werk von TAKEIFA in den Startlöchern. Mit diesem Album wird die Band über ihre nationale Szene hinauswachsen, ein internationales Publikum erobern und der Welt zeigen, was künstlerisches Know-how aus dem Senegal, sowie auch aus anderen Ländern Afrikas zu leisten und zu schaffen vermag.TAKEIFA – Eine Band. Eine Familie. Eine Musik. Unabhängig und unbändig. Live wie im Studio.

MARIAM&VIEUX

Both born in Casamance,souther in Senegal Mariama & Vieux are two griots peoples carrying the lineage of their family’s kinsfolk whose music and stories are passed through the generation from father to son.

UNDUSTER

Mädels und Jungs - Droppt eure Pants, sperrt eure Mütter weg und verkauft euer Geld!Denn das was sich da vor euch auf der Bühne abspielt ist weder heimlich, noch ist es still und leise, es ist keine Übung und auch ganz bestimmt kein Urlaub auf dem Ponyhof.Irgendwo zwischen Narnia und Schlumpfhausen, Anarchie und dekadentem niederbayrischen Weißbierschaumkronenfetisch befindet sich die Schublade, die groß genug ist, um diese Truppe einzuordnen.Und während die eine Hälfte der Tanzfläche immer noch heftigst ihre Pants am droppen ist, stellt die andere schinkenschwingend und schweißgebadet das gesamte Festival auf den Kopf und den Sinn des Lebens in Frage.So gesehen ist es vielleicht ganz gut so, dass The Unduster nicht überall gleichzeitig sein können, denn über kurz oder lang würde ziviler ungehorsam und Mantra-artiges Grölen von Songtexten wohl die westliche Zivilisation zum erliegen bringen.

TRIO DAKAR

Trio Dakar“- Drei musikalische Größen des Senegals.

Das Trio Dakar ist ein Zusammenschluss dreier virtuoser Musiker aus dem Senegal.Pape Samory Seck, Djiby Diabate und Edou Manga verzaubern die Zuschauer und Zuhörer mit ihrer Kunst. Mit klarem Spiel und charismatischen Soli gehört Pape Samory Seck zu den gefragtesten Percussionisten weltweit.Ob traditionell, jazzig oder modern, Djiby Diabate überzeugt mit seiner Musikalität am Balafon. Edou Mangas einfühlsames Koraspiel und facettenreicher Gesang verschmelzen mit Balafon und Percussion und verbindet das virtuose Trio zu einer harmonischen Einheit.

STANLET RUBYN

“Hailing from a small town in the Southwest Region of Cameroon, the power of Stanley Rubyn’s music is a product of his intense upbringing on the streets. Rising swiftly above his surroundings Stanley’s passion for music and dance led him to Frankfurt Germany where he blossomed with a scholarship for the Academy of Dance. It was not long before he found himself in Berlin and becoming well known through his passionate performances and his heartfelt song craft. Stanley has played with such popular Berlin artists as “Irie Révoltés”and Badehaus’ “The Swag”. Currently Stanley is promoting the release of his solo album “Simple Truth”, a culmination of many years of honed experience, and immense upheaval for this talented young songwriter and performer.”

SOUND OF LATIN

Musik aus Kuba und Brasilien, erfrischend wie ein kalter Mojito unter der kubanischen Sonne...„Sounds of Latin“ sind eine Band aus der Region und bekannt für ihre stimmungsvolle und rhythmusfreudige Musik aus Kuba und Brasilien.Vom kubanischen Son, Bolero und Cha Cha Cha bis hin zu brasilianischem Bossa Nova und Samba. Klangvoller, mehrsprachiger Gesang, brillantes Gitarrenspiel getragen von Latin-Rhythmen. Musik, die Freude verbreitet und die Seele tanzen lässt.

NABY DOSSO

Von allen Tradi-modernen Künstlern, die jedes Jahr auf dem Boden schlüpfen Afrika Naby Dosso ist ein Sonderfall. Ursprünglich aus der Elfenbeinküste,sie die künstlerische Stimme seines Hutes schnell billigen Gemeinschaft. Um dies zu verstehen, lassen Sie uns zurück. An der Quelle.Wenn wenig Nabintou geboren, sein Vater ist Namory Dosso bereits ein anerkannte Sänger der Worodougou Region, die im Herzen liegt das Land der Eburnie und die Heimat der Stadt Seguela. Die Zukunft Stern, als niemand sogar erraten, 27 geboren Januar 1973 in den geschäftigen ökonomisches Kapital, Abidjan. Vierte in einer Familie von fünf Kindern, sie wird von seiner Mutter Nogoworo Dosso verwöhnt. Kennedy Kreis Abobo ist ein künstlerischer Spielplatz für Naby, Schwestern und die anderen Mädchen in der Nachbarschaft. Nach schnell aufgegeben sein Schulkarriere, sie ein Händchen für den Handel entwickelt, sondern auch Kunst der Zusammensetzung. Eine gemeinsame Leidenschaft mit frangines. Sein Vater, ein Master of Mündlichkeit, die ganz in der Nähe ist, unterstützt ihn und seine Framing Zeremonien und andere Vorteile Segen durch. Sie seinen Kumpel wird bald vor einem Publikum hungrig für Träger Flag Kultur Worodougou. Es ist wahr, dass andere Regionen Länder sind in den nationalen Charts und anderen Programmen vertreten Fernsehen.Aber der Northwest erwartet ein neues Idol Relais Stimmen wie Coulibaly Kennedy Mèlotchè, Mèssioman, Mangbemba und andere Mamissi oder Mèazin Longo. Und Hilfe, verführt durch Stimme und lebendige Naby, beginnen, dass viele junge Hoffnung Mädchen, das im Alter von acht Jahren begann ...! Alles ändert sich 1 Tag Oumé in der zentralen Westen des Landes, bei der Hochzeit ihr Bruder. Nur alte achtzehn Naby singt das Lied „Longo“. Das Publikum ist begeistert und Künstler wächst. Von der traditionellen Feste Community-Events, die Frau, die sie entwickelt sich eine Identität Wort und Schrift Kunst Zeichnung Sprüche, Geschichten und Koyaka Geschichten von Menschen, von dem sie stammen. Im Jahr 1992 zog sie nach Paris mit der Absicht auszuziehen. Aber wir müssen ihn zuerst finden ein Job und kümmert sich um seine eigenen. Für die Zwischenzeit im Jahr 2003, ihr geliebter Vater verschwindet. Die Karriere des Künstlers so hoffte erscheint abzuweichen. noch die Hochzeiten, Taufen und andere Zeremonien sind eine Gelegenheit für sie zu geben Stimme. Eines Tages kam ein Mann namens Norossotier Fofana wird beeinflusst von seine Bühnenpräsenz. Nach einiger Diskussion, bietet er in helfen seine Produzenten zu werden und ermöglicht es, ins Studio zu gehen, dies zu vervollständigen das wurde zu einem Album-Ereignis ... "Doumekana".